Sandelholzöl

Sandelholzöl
Sandelholzöl wird aus dem gleichnamigen Sandelholzbaum gewonnen und gilt heute als eines der wertvollsten ätherischen Öle, da der Sandelholzbaum faktisch nicht kultiviert wird und das Öl somit ausschließlich aus Wildbeständen stammt. Auf dem Markt befinden sich zahlreiche preiswerte Fälschungen, die jedoch nicht die therapeutischen Eigenschaften des echten Sandelholzöls haben. Der Duft des Öls hat eine typische Holznote und wird als süßlich-balsamisch beschrieben.
Bezeichnung: Sandelholz
Botanischer Name: Santalum album
Synonyme: Balsampappel, Santelholz, Santalholz, Sandelöl
Englischer Name: orris root, sandal wood
Ursprungsländer: Südindien, Karibik, Australien, Sri Lanka, Ägypten
Preis pro 10ml: ab 2,99€

Psychologische Wirkung

Der Duft des Sandelholzöls ist seit jeher bekannt dafür, einzigartige Wirkungen auf unseren Geist zu haben. Das Öl wirkt auf uns ausgleichend, entspannend, und stimulierend zugleich und es hilft somit gegen depressive Verstimmung, Stress und Gereiztheit, sowie gegen negative Gefühle wie Wut, Zorn und Traurigkeit.
 
Das Öl soll unsere Phantasie und uns zu neuem Schaffen anregen. Sandelholzöl kann uns in einen sehr ruhigen und konzentrierten Zustand versetzen. Dies ist auch der Grund dafür, warum es sehr oft Räucherstäbchen beigemischt wird. Sandelholzöl hat außerdem angstlösende Wirkungen und kann uns auch helfen, mit Schlafproblemen fertig zu werden. 

Körperliche Wirkung

Die medizinische Wirkung des Sandelholzöls ist in seinen Ursprungsgebieten bereits seit langem bekannt. In Indien ist das Öl bereits seit Jahrhunderten fester Bestandteil der Ayurveda-Medizin, der indischen Pflanzenheilkunde. Mittlerweile ist das Wissen um die einzigartigen Effekte, die das Öl auf uns hat bis zu uns in den Westen gedrungen. Es beschäftigen sich auch schon einige wissenschaftliche Studien mit den Geheimnissen, die das Sandelholzöl immer noch in sich birgt und es werden immer neue und erstaunliche Forschungsberichte publiziert.

Sandelholzöl gegen Harnwegserkrankungen

Harnwegsinfektionen werden oftmals durch bakterielle Erreger ausgelöst. Fast alles ätherischen Öle wirken leicht antibakteriell, aber diese Eigenschaft ist beim Sandelholzöl eben sehr ausgeprägt. Das besondere an ihm ist, dass es speziell jene Bakterienarten abtötet, die für Harnwegsinfektionen verantwortlich sind. Dieses Wissen ist in Indien schon lange bekannt und wurde schon mehrmals wissenschaftlich bewiesen. Sollten keine schlimmere Symptome, wie zum Beispiel Blut im Urin vorhanden sein, kann das Öl sehr gut gegen die schmerzhafte Infektion angewendet werden. Das Öl dringt dabei direkt in das Genom der Bakterien ein und verhindert somit, dass sich der Erreger weiterhin vermehren kann.

Sandelholzöl gegen Verdauungsprobleme

Sandelholzöl kann unsere Verdauung auf unterschiedliche Arten fördern. Das Öl wirkt stark durchblutungsfördernd und regt somit unsere Magenwand zu verstärkter Absonderung von Magensaft an. Dadurch kann schwer verdauliche Nahrung leichter zersetzt werden. Außerdem wirkt es auch stark antibakteriell und Bakterien spielen bei unserer Verdauung eine zentrale Rolle: Wenn sich die falschen Bakterienstämme im Magen zu stark vermehren, werden die Bakterien, welche uns bei der Zersetzung der Nahrung behilflich sind, daran gehindert ihre Arbeit zu verrichten. Dies kann zu Erbrechen und Sodbrennen führen. Das Sandelholz tötet nur diese schädlichen Bakterien und schont die, die für unsere Verdauung wichtig sind. 

Sandelholzöl gegen Blähungen

Auch im Darm setzt das Sandelholzöl seine Arbeit fort: Jeder kennt das unangenehme und oft peinliche Gefühl von Blähungen. Sie entstehen, wenn die Darmfauna aus dem Gleichgewicht gebracht worden ist und die Nahrung von Bakterien schlechter verarbeitet werden kann. Dadurch entstehen Gase - vor allem Methan - die unseren Körper schließlich als Blähungen verlassen. Das Sandelholzöl bringt unsere Darmfauna wieder ins Gleichgewicht und schafft somit dieser unerwünschten Erscheinung Abhilfe.

Sandelholzöl gegen Impotenz

In Indien gilt Sandelholzöl schon lange als Aphrodisiakum, denn es soll gegen Frigidität und sexuelle Unlust helfen. Diese Eigenschaft ist wohl auf seine stimulierende Wirkung auf unsere Psyche zurückzuführen. Eine tatsächliche organische Wirkung konnte bis dato noch nicht bewiesen werden.

Sandelholzöl für die Haut

Sandelholzöl wirkt auf unsere Haut auf unterschiedliche Arten positiv. Wegen seiner durchblutungsfördernden Eigenschaften eignet sich sehr gut für Massagen. Durch seine krampflösende Wirkung kann es sehr gut bei leichten Sportverletzungen benutzt werden. Wenn die Muskeln überlastet sind, neigen sie dazu sich zu verkrampfen. Eine leichte Massage mit Sandelholzöl kann dem entgegenwirken. Durch die verstärkte Durchblutung erwärmen sich die massierten Stellen, was den Krampf zusätzlich bekämpft. Das Sandelholzöl kann außerdem gegen jede Art entzündlicher Hautprobleme, wie zum Beispiel gegen Akne, Schuppenflechte und trockene Haut angewendet werden und wird deshalb auch oft Cremes und Lotions beigemischt.

Sandelholzöl gegen Wechseljahresbeschwerden

Wechseljahresbeschwerden werden sehr häufig durch einen aus dem Gleichgewicht geratenen Hormonhaushalt hervorgerufen. Sandelholzöl besitzt sehr viele hormonähnliche Wirkstoffe, die von unserem Körper verarbeitet werden. Dadurch kommt der Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht, und die Beschwerden werden gemildert.

Anwendung

Sandelholzöl hat einen hohen Anteil an Sesquiterpen und solche Öle haben -  anders als viele andere ätherische Öle - keine Reizwirkung auf unsere Haut. Sie können das Öl somit getrost in seiner puren Form auf die Haut aufbringen, sollten jedoch beachten, dass es in seltenen Fällen Allergien auslösen kann. Testen Sie deshalb vorher an einer geeigneten und unsichtbaren Hautstelle, ob dies bei ihnen der Fall ist. Daneben eignet sich Sandelholzöl auch hervorragend als entspannender Badezusatz. Träufeln sie dafür einfach einige Tropfen des Öls in ihr Badewasser.
 
Wenn Sie das Öl als klassisches Duftöl verwenden wollen, können Sie es einfach in einem Diffusor oder einer Duftlampe erhitzen.

Herstellung von Sandelholzöl

Sandelholzöl ist äusserst wertvoll. 2009 betrug der Preis für 1 l Sandelholzöl über 1600 Dollar. Das Öl wird aus dem Kernholz des Sandelholzbaumes mittels Wasserdampfdestillation gewonnen. Die höchste Qualität liefern Bäume, die älter als 30 Jahre sind. Für die Gewinnung von 1l Öl benötigt man ca 20 kg des Holzes. Sandelholzöl ist das wohl am meisten gefälschte Holzöl der Welt. In Indien, wo die Jahresproduktion 2009 lediglich 30 t betrug, unterliegt die Produktion strengen gesetzlichen Regeln, da der Baumbestand stark gefährdet ist. In Osttimor ist der Sandelholzbaum schon beinahe verschwunden.

Inhaltsstoffe des Sandelholzöls

Die wichtigsten biologisch aktiven Inhaltsstoffe des Sandelholzöls sind
  • Santalol  
  • Santalen
  • Bisabalol
  • Campherenol

Botanik

Der Sandelholzbaum hat sein ursprüngliches Verbreitungsgebiet vor allem in Australien und Indien. Er erreicht Wuchshöhen von 4- 20 m und gedeiht in Höhen von bis zu 2500 m über dem Meeresspiegel. Ab einem Alter von ca. 60 Jahren ist er komplett ausgewachsen. Besonders wertvoll ist das Kernholz des Sandelholzbaums, von dem er ab einem Alter von 15 Jahren ca. ca. 10 kg pro Jahr bildet. Der Ölanteil im Kernholz steigt mit suboptimalen Wachstumsbedingungen. Der Baum verträgt keine Staunässe und ist nicht winterhart. Aufgrund von Raubbau ist der Preis für das wertvolle Kernholz seit 1990 von 3.500 auf über 85.000 Dollar pro Kilogramm gestiegen.